Ehrungen

Ausbildung zum Juniorhelfer

Die Schüler der 4. Klasse starteten wieder mit dem Schulsanitätsdienst

 Bericht: Nikolaus Scherr

Auch die engagierten Schüler an der Grundschule Tiefenbach mussten den Schulsanitätsdienst leider coronabedingt ruhen lassen. Doch nun war die notwendige Ausbildung zum Juniorhelfer möglich und BRK - Ausbilder Nikolaus Scherr unterrichtete die Mädchen und Jungen der 4. Klasse an drei Unterrichtstagen. Mit realistischen Fallbeispielen, die von dem Schulsanitäterteam zu versorgen waren, bereiteten sich die eifrigen Schüler auf ihre zukünftige Aufgabe als Schulsanitäter vor. Von der einfachen Abschürfung über Schnitt- und Platzwunden bis zur Versorgung eines Bewusstlosen wissen jetzt die jungen Sanitäter, was im Ernstfall zu tun ist. Mit leuchtenden Warnwesten und Verbandstasche ausgerüstet werden sie in den Pausen, bei Sportfesten sowie Wanderungen für zusätzliche Sicherheit sorgen. Mit eine wichtige Aufgabe ist die Prävention vor Unfallgefahren. Auf diese sollten sie mit wachem Blick ihre Mitschüler hinweisen, denn der beste Unfall ist der, der gar nicht passiert.

Vielen Dank sagte zum Abschluss Nikolaus Scherr auch im Namen des BRK. Er dankte allen Schülerinnen und Schülern für die interessierte Mitarbeit. Dank galt ebenso der Schulleiterin Bernadette Unverzart und Klassenlehrerin Waltraud Eichstetter für die zur Verfügung gestellte Unterrichtszeit.